Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!
Abseits.de -->
Gastronomie-->
Konzepte-->
Straußenfleisch
 

Straußenfleisch

 
Zur Homepage
Suchen
Gaststätten
Bamberg
Community
Partner
Bücher
Poster
Gastronomen
Bierliebhaber
Webmaster
Internet
Impressum
Kontakt
Unter den exotischen Fleischsorten ist Straußenfleisch am bekanntesten und am weitesten akzeptiert (etwa im Unterschied zu Krokodil und Känguruh, die man außerhalb australischer Spezialitätenrestaurants kaum angeboten bekommt, oder Elch und Rentier).


Die Zahl der Straußenzüchter auch in Deutschland steigt, auch wenn umstritten ist, ob unter den klimatischen Bedingungen in Europa eine artgerechte Haltung der Tiere möglich ist.


Verwertet werden Fleisch, Federn und Leder des Laufvogels. Straußenküken sind mit fünf Wochen schon grösser sind als ausgewachsene Truthähne. Mit etwa 1 ½ Jahren wiegt so ein Vogel über 100 Kilogramm und gibt ca. 35 kg Fleisch, davon befinden sich ca. 60-70 % sich an der Oberkeule, wobei der obere Teil als Filet (10%), der untere Teil als Steakfleisch (50-60%) angeboten wird. Die Nachfrage ist so groß, daß sie kaum befriedigt werden kann. Verwendet werden auch die Strausseneier. Aus einem Ei, das rund eineinhalb Kilo wiegt, läßt sich eine grossfamilientaugliche Eierspeis brutzeln.


Straußenfleisch ist 
  • fettarm, 
  • dunkler als Rindfleisch
  • hat weniger Fett und Cholesterin als Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch, aber mehr Fett als Putenbrust.
  • hat weniger Kalorien sogar als Hühnerfleisch (vergleiche: Straussenfleisch.de)
  • ist wesentlich teurer als Rindfleisch.. Ein Kilogramm kostet je nach Qualität zwischen zehn und 26 Euro. Am teuersten ist Filet, nicht ganz so teuer Steakfleisch.
  • ähnelt dem Rind und wird meist auch ähnlich zubereitet.
  • wird frisch, frisch vakuumiert oder tiefgefroren angeboten.
Übliche Gebinde sind: 
  • Straussenfilet, 250 Gramm
  • Straussensteak, 250 Gramm
  • Straussen-Braten (ca. 600 Gramm) 
  • Straussenmedaillons (150 oder 125 Gramm)
  • Straussenragout ohne Knochen (500 Gramm)
Siehe auch Bilder von "Fleischteilen" auf der Website der Wilkens GmbH.

Lieferanten

Weiterführende Links

Bücher

 
Aktualisiert am 15. September 2002