Abseits.de -->
Gastronomie-->
Marketing-->
Speisekarten-->
Formen
 

Formen von Speise- und Getränkekarten

Reale Speise- und Getränkekarten können auf verschiedene Arten präsentiert werden: 
  • im persönlichen Verkaufsgespräch wie teilweise in Luxusrestaurants üblich, in denen dem Gast mündlich Speisen und Getränke empfohlen werden,
  • durch Displays außerhalb und innerhalb des Point of Sales, z.B. in Form von Aufschriften auf Schiefertafeln, Anschreibtafeln, Leuchtkästen, Plakaten, Spiegeln, Tafeln am Eingang, Beschriftungen der Schaufenster.
  • durch Druckwerke, die Büchern, Zeitschriften oder Zeitungen ähneln, oder in Form von einzelnen oder verbundenen Blättern dem Gast gereicht werden oder ausliegen (die Verbindung der Blätter kann z.B. durch Kleben, Heften, Spiral- oder Ringbindung erfolgen). Die Größe beträgt etwa DIN A 6 bis DIN A 3, es gibt rechteckige, quadratische, runde, ovale und Karten in Sonderformen, z.B. in Form eines Weinblattes.
  • durch Flyer, Handzettel, meist im DIN A 4--Format (Beispiel: Flying Pizza, Oldenburg) und oft von Liefer-Services benutzt,
  • durch Tischaufsteller,
  • durch Tischsets,
  • durch Tablettsets, 
  • auf Webseiten oder WAP-Seiten,
  • auf Monitoren (Fernseh- oder Computerbildschirme) z.B. in Bierbörsen,
  • durch Video- oder Diaprojekten,
  • durch Motive, die z.B. auf die Händen von Besuchern gestempelt werden,
  • durch Dekorationsgegenstände wie Plakate, Großflaschen,
  • durch T-Shirts,
  • Werbemittel wie Aschenbecher, Bierdeckel,
  • durch Promotion-Stände,
  • durch Live-Auftritte von Künstlern,
  • durch Promotion-Teams,
  • per Lautsprecherdurchsagen,
  • durch Wandmalereien (z.B. Café Esspress, Bamberg),
  • Emaille-Schilder,
  • Poster,
  • durch die Produkte selbst,
  • durch Verkaufspersonal, welches Produkte andient wie z.B. Eisverkäufer in Kinos.
  • auf Geschenkgutscheinen
  • Einlageblätter.  Einlageblätter mit thematischen Motiven gibt es z.B. bei Amsco, Titelblätter bei Uhl,
  • Karten in Blinden-Schrift.
Die einzelnen angebotenen Speisen und Getränke können in Form von Abbildungen und/oder eines mehr oder weniger ausführlichen, beschreibenden Textes vorgestellt werden. Gegebenenfalls sind gesetzliche Vorschriften hinsichtlich der Beschreibung, der Zutaten, der Menge und der Preisauszeichnung einzelner Produkte zu beachten sowie Vorschriften über die Beziehung zwischen verschiedenen Produkten (wie z.B. das Verbot, alkoholfreie Getränke nur im Zusammenhang mit alkoholischen Getränken auszugeben). 
   
Zur HomepageSeitenanfang

Aktualisiert am 10. April 2001

Be notified of page updates
it's private
 
powered by
ChangeDetection