Abseits.de -->
Gastronomie-->
Gastronomie Newsletter-->
Newsletter 10/2001

Guten Tag,

wenn Sie Ihre Dienstleistung oder Ihre Website in diesem Newsletter vorstellen moechten, einfach her damit. Genauso offen sind wir fuer redaktionelle Beitraege, Kommentare, Meinungen oder Anzeigen. Inserate, die unsere Abonennten interessieren duerften, sind kostenlos, umgekehrt zahlen wir auch keine Honorare für Beitraege.

------------------------------------ Anzeige

www.pachtgaststaette.de - virtuelle Börse für Wirte und Verpächter
Sie sind Gastronom und wollen ein Restaurant übernehmen?
Oder Sie möchten Ihre leer stehende Gaststätte verpachten? Hier werden Sie geholfen!
pachtgaststaette.de DER Internetkatalog für gastronomische Pacht- und Kaufobjekte mit Bild.
Besuchen Sie uns im Internet.
http://www.pachtgaststaette.de

------------------------------------

Unsere Anregung, Beitraege auf Abseits.de zu veroeffentlichen, wurde dankenswerter einmal mehr angenommen.

Kathrin Singer stellt vor: "Marco Pierre White. Großbritanniens erfolgreichster Koch auf Expansionskurs."
singer2.htm

Seit 1995 berichtet Kathrin Singer in verschiedenen deutschen Medien über die Restaurantszene in London. Dabei hat sie feststellen können, dass viele gastronomische Ideen und Konzepte in London beginnen und von dortaus zeitversetzt nach Europa ziehen. Diese Trends und Anregungen vor Ort zu vermitteln, den Erfahrungstausch mit den Briten dazu anzubieten, um die Zeitspanne der Übernahme von Ideen so kurz wie möglich zu halten - das ist ein Paket, das Singer-Consulting nun den Gastronomieunternehmern direkt anbieten moechte.

Gastro-Trendreise „Durch die Restaurants des Marco Pierre White“
London, 7. – 9. Februar 2002

Bereits für Februar 2002 ist die erste Studienreise geplant: eine Tour der Marco Pierre White Restaurants. Marco White wurde von Kathrin Singer im Juli interviewt (FIZZZ 8/2001, Zeitschrift für die Szenegastronomie). Er ist eine faszinierende Persönlichkeit, die es wirklich geschafft hat: Vom Tellerwäscher zum bekanntesten Restaurantbesitzer des Landes und Multimillionär. Er hat sich bereiterklärt, eine
Gruppe aus Deutschland zu empfangen. Seine Manager werden für Fragen zur Verfügung stehen. Neben dem Besuch seiner Restaurants wird vor allem die Frage von Interesse sein, wie man in der Branche erfolgreich expandiert.

Der Flyer zur Reise mit allen Details und einem Anmeldeformular (PDF 806 KB)
gastrore.pdf

Wenn Sie Fragen an Kathrin Singer haben:
mailto:kathrinsinger@ham23.freeserve.co.uk.

-------------------------------------

Der Gastronomie Newsletter hat mittlerweile 509 Abonennten. Parallel dazu gibt es seit Mitte Oktober ein Diskussionsforum Gastro-Einsteiger mit zur Zeit 34 Teilnehmern, darunter einige, die sich demnaechst
selbstaendig machen werden..

Unter anderem wurden folgende Fragen gestellt:

- Hat sich jemand schon durch den Wust von Fördermöglichkeiten bei einer Existenzgründung durchgearbeitet und kann mir Tips geben?

- Ich habe mir Betriebswirtschaftliche Kennziffern besorgt, kann aber mit dieser Liste nichts anfangen. Kann mir jemand erklären wie man das liest?

- Welche Organisationen bieten Existenzgründerseminare für die Gastronomie an, bei denen ich mich über die rechtlichen Grundvoraussetzungen informieren kann?

- Besonders interessant für mich sind Lösungsansätze im Bereich Personal-Motivation und leistungsgerechte Bezahlung.

- Ich brauche z.B. Logo, CI, Konzeption einer Eröffnungswerbung, etwas Unterstützung bei der Planung der Innenraumgestaltung usw. Kennt jemand vielleicht eine entsprechende Agentur oder einen Grafiker?

Wer als Existenzgruender Fragen hat oder als Profi gerne mal mit einer Antwort unter die Arme greift, ist herzlich willkommen.
einstieg/index.html

-----------------------------------------

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, setzten die Unternehmen des Gastgewerbes nach
vorläufigen Ergebnissen in Deutschland im September 2001nominal (in jeweiligen Preisen) 2,4 % und real (in konstanten Preisen) 4,0 % weniger um als im September 2000. Im Vergleich zum August 2001 lagen die Umsätze nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten nominal um 2,7 % niedriger. In den ersten neun Monaten des Jahres 2001 stieg der Umsatz nominal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,6 %, real sank er um 1,0 %. Die Umsatzeinbußen im September 2001 betrafen alle Bereiche des Gastgewerbes: Im Gaststättengewerbe (nominal - 0,8 % und real - 2,7 %), bei den Kantinen und Caterern (nominal - 2,1 %, real - 4,2 %) sowie im Beherbergungsgewerbe (nominal - 4,5 %, real - 5,7 %) wurde nominal als auch real weniger umgesetzt als im September 2000.
http://www.destatis.de/presse/deutsch/pm2001/p4070201.htm

-------------------------------------

Prof. Dr. U. Karla Henschel, Professorin für Tourismus-Management / Betriebswirtschaftslehre,
insbesondere Hotelmanagement und Kongresswesen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Harz (FH) bearbeitet im Wintersemester 2000/01 mit einer Gruppe von Studenten das Projekt "Wer hat den schoensten Hotelprospekt - Werbung in der Hotellerie".
http://www2.hs-harz.de/~khenschel/projekte.htm

-------------------------------------

Zahlreiche historische Fotos von Gaststätten und Hotels hat das Bildarchiv zu Kunst und Architektur in
Deutschland online gestellt, geordnet nach Gemeindenamen, z.B. Objekte in Berlin
http://www.bildindex.de/Orte_1_2_314_5_1_1.htm
oder in Köln.
http://www.bildindex.de/Orte_1_11_447_7_1.htm

-------------------------------------

Gastronomie, ein Fachmagazin fuer Hotel, Restaurant und Kueche der Huss-Medien GmbH, Berlin, ist seit 1. November online. Besonders interessant sind die sog. Profi-Tipps, z.B. ein Verzeichnis von Verkaufsfoerderungsaktionen der Zulieferer, etwa Spirituosenhersteller, eine Liste gastronomischer
Wettbewerbe, Checklisten oder redaktionelle Hinweise auf Nuetzliches fuer die taegliche Arbeit des Gastronomen. Ein Special zum Euro bringt zwar keine sensationellen Neuigkeiten - wie denn auch -, ist aber sehr uebersichtlich gestaltet. Ob dem Forum "Stammtisch" mehr Leben beschieden ist als den Wettbewerbern bleibt fraglich. Denen mangelt es meist einer redaktionellen Betreuung bzw. Geburtshilfe. Leider bleibt auch diese Website nicht von der Unsitte verschont, die redaktionellen Inhalte der Printausgabe nur kurz anzureissen und interessierte Nutzer auf die gedruckte Version zu verweisen. Ersatzweise kann man sich wenigstens ein Probeheft kostenlos bestellen, auch wenn hier - aufgepasst! - eine nicht rechtzeitige Kuendigung als Bestellung der weiteren Ausgaben gilt. Hinter "Beruf und Zukunft" verbirgt sich eine Deutschlandkarte als Imagemap, in der man sich zu Fachschulen und Fachhochschulen fuer Hotellerie und Gastronomie klicken kann, auch eine schoene Idee! Unter "Service" findet man aktuelle Seminarangebote verschiedener Veranstalter, Messen, Verbaende, einen Buchshop mit den Produkten des Huss-Verlages und Neues ueber Personen in der Hotellerie und Gastronomie.
http://www.gastronomie-mag.de

-------------------------------------

Taste, eine englische Website rund um das Thema Lebensmittel stellt die angeblich zehn besten italienischen
Restaurants Londons in Wort und Bild vor.
http://www.taste.co.uk/eatingout/features/top10/italian/index.jhtml?portal=

-------------------------------------

Am Institut für Agrarökonomie an der Universität Göttingen vergibt Prof. Dr. Achim Spiller eine ganze Reihe
von Bachelor- und Magisterarbeiten zu aktuellen gastronomischen oder auch für die Gastronomie bedeutsamen Themen wie „Sterne-Gastronomie: Marktanalyse und Marketingstrategien", "System-Gastronomie: Marktanalyse und Marketingstrategie", "Functional Food aus Sicht der Verbraucher", "Zielgruppe Kinder/ Senioren in der Gastronomie", "Vergleich der Kundenzufriedenheit in den Göttinger Mensen", "Filialisierungs- und Franchisingstrategien in der Systemgastronomie" und "Anbieterstrategien von Convenience-Shops". Einer seiner Forschungsschwerpunkt ist der Außer-Haus-Verzehr.
http://www.gwdg.de/~uaao/spiller/startseite/startseite.htm

-------------------------------------

Der Caterer Zimmer's Service, exklusiver Caterer der Balloni-Hallen in Köln, der Dunlop-Lounge auf dem
Nürburgring sowie des Museums für Rennsportgeschichte Villa Trips in Kerpen, zeigt auf einer Satelliten-Site www.art-food.de Fotos von "Gemälden" aus frischen Zutaten, natürlichen Farben und exotischem Beiwerk, die bei Events angeboten worden sind. Das ist vielleicht keine "News", aber meines Erachtens eine besondes
gelungene Internetpraesentation eines Caterers.
http://zimmers-service.de/
http://www.art-food.de/

-------------------------------------

Das Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern hat im Auftrag der Netzwoche zum zweiten Mal eine Marktstudie Netzreport durchgeführt, in der untersucht worden ist, wie Schweizer Unternehmen das
Internet innerhalb der Geschäftsprozesse Beschaffung, Leistungserstellung, Absatz und After-Sales-Service nutzen, wo die Investitionsprioritäten im laufenden Jahr 2001 liegen und im kommenden Jahr 2002 aussehen werden. Gemäss dem im Oktober 2001veröffentlichten Netzreport' 2 ist die Internetnutzung bei Kleinstunternehmen mit 5 bis 9 Mitarbeitern seit dem Netzreport' 1 Anfang 2001 von 68% auf 73% gestiegen. Von den Unternehmen mit 100 und mehr Mitarbeitern verwenden alle Internet. Das Gastgewerbe verzeichnet mit einem Plus von 43% den höchsten Zuwachs. Nach Büchern, Magazinen, Büroartikeln und Computersoftware werden bereits Übernachtungen, Mietwagen und Flüge am häufigsten online beschafft, noch vor Computer-Hardware. Kundenanfragen werden meist per eMail beantwortet (93%). FAQs, in denen sich Kunden selbst informieren können, und aktive Formen wie Newsletter werden nur von gut einem Viertel der Unternehmen genutzt. Eine Zusammenfassung des Netzreport' 2.
http://www.netzwoche.ch/netzreport.cfm

-------------------------------------

Anregungen für Restaurants im Stil der 30er, 40er und 50er Jahre bieten Fotos der Photografen Samuel Gottscho und William Schleissner, die unter dem Titel Architecture and Interior Design for 20th Century America: Photographs by Samuel Gottscho and William Schleisner, 1935-1955 von der Bibliothek des US-Kongresses im Rahmen des Projektes "American Memory" online gestellt worden sind. Zu den mehr als als 400 Fotos von Restaurants:
http://memory.loc.gov/ammem/gschtml/gotthome.html
http://memory.loc.gov/cgi-bin/query/r?ammem/gottscho:@field(SUBJ+@band(Restaurants+))

-------------------------------------

Eine Sammlung sehenswerter Kochbücher, die um die Wende zum 20. Jahrhundert in den USA zur Werbung eingesetzt worden sind, ist von der Duke University als "Advertising Cookbook Collection" online gestellt worden.
http://scriptorium.lib.duke.edu/eaa/cookbooks.html

-------------------------------------

Unter www.hotellerie.at sollen Hotellerie und Gastronomie mit Hilfe von 20.000 Suchbegriffen unter 9000 Tourismusausstattern aus Europa wählen können. Betreiber ist Franz Krapfenbauer, zuvor Einkaufsleiter des
Wiener Hilton und des Palais Schwarzenberg. Er hat vor 15 Jahren bereits die Broschüre „Der Einkäufer“ herausgegeben und setzt nun auf die Leistungen des Internets. Seit Juli 2001 gibt es eine Online-Übersicht über 2.800 Lieferanten. Gesucht wird nach verschiedenen Kriterien wie Produkt, Firmennamen, Strasse oder Ort. Insgesamt wird unter 20.000 Suchbeispielen gewählt werden können. Wird ein Anbieter trotzdem nicht gefunden, soll er laut Betreiber für den suchenden Gastronomen gratis ausfindig gemacht werden. Die Stammdaten und vier Brancheneintragungen werden für alle Unternehmen kostenlos erfasst. Die Verlinkung der Homepage und der E-Mailadresse kostet für den Lieferanten 1.200 Schilling pro Jahr.
http://www.hotellerie.at/

-------------------------------------

Dass man auch mit "Imbissbuden" Furore machen kann, zeigen "Curry"in Düsseldorf (vorgestellt in Verona Feldbuchs neuer Sendung "Einfach Verona", wolfis-brutzelbude.de (vorgestellt in der "Welt") und
rudis-duenenimbiss.de am Timmendorfer Strand. Über einen speziellen Button auf der Homepage stellt "Rudi" Anfragen an potentielle Lieferanten bereit. Gleichzeitig hat der Lieferant die Möglichkeit auf dieser Site sein Angebot Rudi´s Dünen Imbiss zukommen zu lassen. Auch Saisonjob-Suchende können sich auf der
Homepage bewerben. Als nächstes ist eine Favoriten-Site geplant, auf der Kunden eintragen können welche Speisen sie am liebsten mögen und eine Seite, auf der mit potentielle Neuangebote zur Abstimmung gestellt
werden. Neben Gutschein-Aktionen u.a. gibt es auch die Möglichkeit, Freunden den Imbiss zu empfehlen, um sich dadurch z.B. eine von Rudi´s legendären "Manta-Platten" CCurry-Wurst, Pommes, Mayo) zu verdienen.
http://www.curry-deutschland.de/
http://www.wolfis-brutzelbude.de
http://www.rudis-duenenimbiss.de

-------------------------------------

Biobier- ein eigener Stil? Der österreichische „Bierpapst“ Conrad Seidl schreibt in einem Artikel "Bio-Bier - ein eigener Stil?" über den Unterschied zwischen Bio-Bier und konventionellen Bieren. Conrad Seidl ist hauptberuflich Redakteur beim "Standard", Österreichs führender Tageszeitung, und veranstaltet auch Bier-Seminare und veröffentlicht Artikel bei Breworld. Sein neuestes Buch hat er zusammen mit seiner Frau Viktoria herausgebracht: "Aus Bier-Küche und Bier-Keller". Weitere Bücher von Conrad Seidl gibt es auf unserer Seite mit Büchern zum Thema Bier und Brauereien.
http://www.biolebensmittel.at/aktuelles/biobier.htm
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3850500675/200431
gastrobooks7.htm

-------------------------------------

Perger Säfte bietet Säfte aus biologischem Anbau am Ammersee.
Neue Mischungen: Apfel-Aprikosensaft und Apfel-Mangosaft.
http://www.perger.de/

-------------------------------------

Studie: Gastronomie versus Handel – Entwicklung der Gastronomie und des Handels nach Anzahl und Umsatz 1999 bis 2010 in Österreich (PDF, 48 KB)
http://www3.oewv.at/oegz/gastronomievshandel.pdf
-------------------------------------

In Deutschland waren Biermixgetränke aus ideologischer Borniertheit
der Brauingenieure und Braumeister verpönt, es aber bis 1993
auch den Brauereien im Biersteuergesetz verboten,
Biermischgetränke direkt herzustellen und abzufüllen.
Stattdessen hat man versucht, Leichtbiere mit bis zu 3% vol
Alkohol in den Markt zu drücken und dabei viel Geld versenkt.
Biermischgetränke sind ein Nischengetränk mit Verbrauchsspitzen
an warmen Tagen und können, wird geschätzt, bis zu 5 % Marktanteil
am Biermarkt erreichen. ...
Mehr zum Thema und viele Links zu neuen Biermixgetränken auf unserer
Seite
biermix.htm

---------------------------------- Anzeige

www.san-galgano.de ist die Internetseite der auf original italienische Spezialitäten und FERIEN IN ITALIEN spezialisierten Firma SAN GALGANO. Neben dem Verkauf und Versand von italienischen Weinen und Food-Spezialitäten (teilweise auch in Großpackungen) werden u.a. WEINREISEN nach Italien (Schwerpunkt Toscana und Valpolicella) angeboten. Bereits ab 2 Personen, aber auch für größere Gruppen, werden die Übernachtungen vor Ort und Besuche in Weinkellern organisiert. Weiterhin stehen Besichtigungen von Ölmühlen, Kochkurse (täglich 3 Stunden, zw. 1 und 3 Tagen) und je nach Jahreszeit Teilnahmen an Trüffelsuchen oder Wildschweinjagden auf dem Programm. Die Reisen werden individuell nach Wunsch der Teinehmer zusammengestellt. Diese Weinreisen eignen sich besonders gut für Aktionen von Weinhändlern, Weinrestaurants etc. Weiter im Programm sind Mal- bzw. Zeichenkurse und die Vermittlung von Ferienhäusern und -wohnungen in (fast) ganz Italien einschließlich Sardinien und Sizilien. Stadtwohnungen werden vermittelt in Venedig, Rom und Florenz.
http://www.san-galgano.de

-------------------------------------

Online-Fachlexika im Aufbau:
Lexikon des Hotel- und Gastgewerbes:
http://home.globalserve.de/~fr2600/1000Lexikonframe.htm
Hotel-ABC:
http://www.bethge.purespace.de/650Hotelabc.htm
Auch die Website Gastro Lloyd bietet ein Restaurant-Lexikon
http://www.gastro-lloyd.de/restlexi/index2.html

-------------------------------------

Der Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure hat eine leider nicht kommentierte Fotogalerie von negativen Beispiele online gestellt sowie eine Sammlung von Urteilen.
http://www.lebensmittelkontrolle.de/Rubriken/gesetze/gesetzetext.htm
http://www.lebensmittelkontrolle.de/Rubriken/fotogalerie/Fotogalerie.htm

-------------------------------------

Mit dem neuen Schweizer Gastronomie-Portal Gastrofacts.ch
kooperieren wir nunmehr in Form eines Austausches von Links und Inhalten.
Man muss ja nicht jedes Rad zweimal erfinden. Gastrofacts.ch bietet z.B. einen
kostenlosen Event-Kalender für Messen, Veranstaltungen, Ausstellungen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, erhalten Sie Zugang zu weiteren exklusiven Tools wie: Persönlicher Kalender, Automatische Benachrichtigung bei Neueinträgen etc.
http://www.gastrofacts.ch/bereiche/events/data/default.htm

-------------------------------------

Das E-Zine OntheRail wird herausgegeben von Gary Epting und Janet Fouts, die sich als "refugees from the restaurant industry" bezeichnen. Sie haben sich im Restaurant "Square One" in San Francisco kennengelernt, wo sie als Küchenchefin und er als Kellner gearbeitet haben. Seit 1996 beschäftigten sie sich nebenbei an ihren Computern. Seitdem ist ihre Website zu einer Anlaufstelle für Profis in allen Feldern der Gastronomie gewachsen. Ihre Newsgruppen und Foren sind sehr aktiv. Die Partner-Website Tatu offeriert Website-Design. Ontherail bietet Pressemeldungen der Industrie, Jobangebote und informiert über Events. Fuer deutsche Websites, ausserhalb der Blogger-Szene und verwandten Konzepten, noch recht ungewoehnlich, besteht der Inhalt der Website im Kern aus nicht redigierten Kommentaren der Nutzer.
http://www.ontherail.com/

-------------------------------------

Das erste Automatenrestaurant in Deutschland wurde 1897 in Berlin eröffnet, das erste in den USA von Horn & Hardart 1902 in Philadelphia... Mehr darueber und ueber die Vending-Branche, frisch gepressten Orangensaft oder Pommes frites aus dem Automaten auf unserer
automaten.htm

-------------------------------------

Infolge rasch wachsender jüdischer Gemeinden in Deutschland (ca. 25.000 Juden allein in Berlin) deutet sich eine Renaissance gastronomischer Objekte an, in denen koschere Speisen und Getränke angeboten werden. Hinzu tritt ein modischer Wechsels der gerade angesagten ethnischen Küchen mit einem dezenten Trend zu nordafrikanischen und vorderasiatischen Themen. Mehr über koschere Restaurants, u.a. Links zu koscheren Restaurants in Deutschland:
koscher.htm

-------------------------------------

Eine Linksammlung zum Thema Schankanlagen und Zapftechnik. finden Sie unter
schanktechnik.htm

-------------------------------------

Aufgrund von Anfragen von Existengruendern und anderen Gastronomen sind eine Reihe neuer Artikel bzw. Webseiten von Abseits.de entstanden:

Seminare für Existenzgründer in der Gastronomie
existenzgruendung_gastro_seminare.htm

Nichtraucher-freundliche Gaststätten und Hotels
nicht_raucher.htm

Betriebsvergleiche / Richtwerte
betriebsvergleiche.htm

Standortkriterien in der Gastronomie(26.11.01)
standort.htm

-------------------------------------

Einer freundlichen Einladung von Granini verdanke ich den Besuch eines empfehlenswerten Cocktail-Workshops von Ron de Preter. Ihm zu Ehren gibt es eine Seite ueber Cocktail-Bars.
cocktails.htm

-------------------------------------

Bubble-Tea. Aus Taiwan kommend hat sich dieses Mixgetränk in den letzten Jahren in Hongkong, Singapur und weiteren asiatischen Ballungsräumen sowie in den letzten Jahren in Großstädten der USA in Stadtteilen mit einem großen Anteil von Gästen asiatischer Abstammung durchgesetzt. Wer macht die erste Tee-Bar in Europa auf?
tee_bars.htm

-------------------------------------

Im Sommer konnte ich im Rahmen eines Interviews ein paar Antworten in eine Artikelserie zum Thema Marketing einfliessen lassen. Diese Artikel sind in der Szene-Zeitschrift Fizzz in den Ausgaben
August bis November 2001 veroeffentlicht worden sind. Ich habe die Antworten redigiert, verlinkt und als "FAQ Was bringt es Gastronomen, sich im Internet zu engagieren?"online gestellt.
FAQ_internet_gastronomie.htm

-------------------------------------

Zum Schluss moechte ich noch auf ein paar neue Kochbuecher und einen bemerkenswerten Bildband hinweisen.

Unser Kochbuch. Auf der Suche nach Alternativen zu Fisch und Fleisch. von Alfred Biolek, Eckart Witzigmann. Eckart Witzigmann, seit 1971 Chefkoch im Tantris und seit 1978 Chef des Aubergine in München, eröffnete mit seinen an die Nouvelle cuisine angelehnten Rezepten der deutschen Küche neue Horizonte. Für seine Kochkunst wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. U. a wurde er 1994 von Gault Millau zum "Koch des Jahrhunderts" gekürt und 1999 in die "Hall of Fame de Grands Chefs" aufgenommen.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3576116281/200431

Hausmannskost für Feinschmecker. von Alfons Schuhbeck.
Altbekannte Rezepte im neuen Gewand.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898830063/200431

Frühere Werke des Meisters:
Meine Saucen. Dips, Dressings, Salsas und Co. (2001),
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3932023595/200431
Alfons Schuhbecks mediterrane Inselküche (1999)
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3932023358/200431
Das neue bayrische Kochbuch (1995)
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3924678790/200431

Jörg Müller: Meine Sylter Küche. 2001.
Der Sylter Starkoch Jörg Müller hat sein Buch reich bebildert und beschreibt jedes Detail seiner vielleicht besten Rezepte bis hin zur Garnitur.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3770158687/200431

Jean-Claude Bourgueil: Die Philosophie der großen Küche. Rezepte aus seinem Drei-Sterne-Restaurant "Im Schiffchen". Herausgegeben von Thomas Ruhl.
Jean-Claude Bourgueil, 1947 in Frankreich geboren, kam nach einer Station im Restaurant Horcher in Madrid 1970 nach Deutschland ins Hotel Hilton und kochte als Küchenchef in den Walliser Stuben (2. Michelin-Stern 1974). Dann übernahm er das Restaurant Im Schiffchen in Düsseldorf-Kaiserswerth, für das er bereits zwei Jahre später den ersten Stern erkochte. 1983 folgte der zweite. 1986 gründete er im Parterre des Hauses ein neues Gourmet-Restaurant, das Aalschokker, mit gehobener deutscher Küche, dem ein Michelin-Stern verliehen wurde. Das Schiffchen erhielt 1987 den dritten Stern und zählt seitdem zu den wenigen Spitzenrestaurants in Deutschland. Jean-Claude Bourgueil erkochte insgesamt sieben Sterne, außerdem wurden die Wein- sowie die Spirituosenkarte des Schiffchens jeweils als beste Deutschlands prämiert. Das sehr persönliche Buch zeichnet den Werdegang des mit insgesamt sieben Michelin-Sternen ausgezeichneten, aber dennoch sehr bescheidenen und sympathischen Franzosen nach und vermittelt sein umfangreiches Wissen, mit dem er es zu den höchsten kulinarischen Weihen gebracht hat.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3770156048/200431

Der Fotograf, Autor und Verleger Christian Teubner hat mit seinem jüngsten Buch "Food" nicht nur tief in sein Archiv gegriffen, sondern ein wahrhaft opulentes Werk geschaffen. Auf 336 Seiten werden alle Lebensmittel und deren Verarbeitung in Bild und Text vorgestellt. Das Werk ist aufwendig gestaltet, wiegt 3,5 kg schwer, ist nicht gerade billig und damit eine Anschaffung für's Leben oder auch ein Geschenk, mit dem man Eindruck schinden und Freude machen wird.
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/377422403X/200431

--------------------------------

Wenn Sie diesen Newsletter an Freunde und Bekannte weiterleiten und ihn empfehlen wuerden, waere ich dankbar.

Mit freundlichem Gruss

Gerhard Schoolmann
http://www.abseits.de
------------------------------------------------------------------------