Abseits.de -->
Gastronomie-->
Fachliteratur-->
Schulen für das Gastgewerbe / Aus- und Weiterbildung
 

Schulen für das Gastgewerbe; Aus- und Weiterbildung

Zur Homepage
Suchen
Gaststätten
Bamberg
Community
Partner
Bücher
Poster
Gastronomen
Bierliebhaber
Webmaster
Internet
Impressum
Kontakt
Diese Seite wird u.a. empfohlen von der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald. und der IHK Frankfurt am Main.
 

Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Die Gastronomie ist in der Ausbildung an deutschen Universitäten vernachlässigt worden. Den auf den deutschen Markt drängenden, aber auch den hier entstehenden größeren gastronomischen Unternehmen (siehe unsere Seiten über Systemgastronomie und Hotelketten) fehlt deshalb der akademische Nachwuchs. Einige Ausnahmen - wenn auch die meisten sich eher um Tourismus drehen - als um die Gastronomie:

Fachhochschulen in Deutschland und Österreich

  • Internationale Fachhochschule Bad Honnef · Bonn. International University of Applied Sciences. Akademisch ausgebildete Touristik-Manager kommen demnächst auch aus Bad Honnef. Die Internationale Fachhochschule Bad Honnef • Bonn ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule im Bereich Dienstleistungsmanagement mit Englisch als Unterrichtssprache. Die Studiengänge Hotel-, Tourismus- und einmalig in Europa Luftverkehrsmanagement, zeichnen sich durch Internationalität, kompaktes Fachwissen und hohen Praxisbezug aus. Während des Studiums muss ein In- und Auslandspraktikum absolviert werden. Angehende Hotel- und Touristikmanager erreichen hier in vier Jahren ihren akademischen Doppelabschluss, den Diplom-Betriebswirt (FH) und den Bachelor (BA). Ihr drittes Studienjahr verbringen sie an einer englischen oder amerikanischen Partner-universität. Zukünftige Luftverkehrsmanager erhalten dagegen bereits nach drei Jahren den Bachelor.  Neben einer integrierten betriebswirtschaftlichen Ausbildung werden Managementtechniken vermittelt, die auf eine Aufgabe als Entscheidungsträger bei Reiseveranstaltern, in Hotels, Clubs, Resorts, bei Fluggesellschaften und Flughäfen, im Consultants-, Immobilien- und Time-Share-Bereich und bei ähnlichen Industriezweigen vorbereitet. Die vermittelten Managementtechniken und Fertigkeiten sollen die Absolventen auch als Unternehmensgründer unterstützen und damit weit über ein übliches betriebswirtschaftliches Studium hinausgehen. Während des Studiums in Bad Honnef soll Tourismus hautnah erlebt werden, durch praktische Einheiten auf dem Campus, durch In- und Auslandspraktika, durch Foren und Projekte.
  • International School of Management, Dortmund, Tourismus- und Hotelmanagement
  • Fachhochschule Gelsenkirchen, Abteilung Tourismus, Bocholt
  • Fachhochschule Hamburg, Ökotrophologie, Prof. Dr. Bober. Forschungsprojekt zum Thema "Absatzmengenplanung in der Betriebsgastronomie - Entwicklung, Evaluierung und Enführung eines Verfahrens zur kurzfristigen Absatzmengenplanung (Prognosys)", siehe: Forschungsbericht.

Berufsakademien

Fachschulen, Hotelfachschulen und Hotelschulen

Fernschulen

  • Hotelfernschule Poppe & Neumann Grävenwiesbach
  • Das IST-Studieninstitut  bietet seit 1989 berufsbegleitende Fort- und Weiterbildungen in den Bereichen Tourismus & Hospitality, Sport & Management sowie Fitness, Wellness & Gesundheit an. Mit dem Gastronomiebetriebswirt (IST), dem Hotelbetriebswirt (IST) und mit dem Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) werden speziell auf die Bedürfnisse der Gastronomie zugeschnittene Kurse angeboten, die auf Aufgaben im mittleren Management bzw. auf die Selbstständigkeit vorbereiten. 

Tourismusschulen in Österreich

  • Tourismusschulen St. Johann/Tirol
  • Tourismusschulen Bad Gleichenberg
  • Tourismusschule Wien
  • Tourismusschulen-Modul der Wirtschaftskammer Wien. Die Tourismusschulen MODUL der Wirtschaftskammer Wien sind ein Ausbildungszentrum für die österreichische und internationale Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Sie stellen die modernste  Entwicklungsstufe der traditionsreichen Wiener Hotelfachschule dar, der ersten touristischen Ausbildungsstätte im gesamten deutschsprachigen Raum. Als Privatschulen der Wirtschaftskammer Wien stehen die Tourismusschulen in einem besonderen Naheverhältnis zur Tourismuswirtschaft, mit der ein permanenter Erfahrungsaustausch erfolgt. Das Modul umfaßt eine Höhere Lehranstalt für Tourismus, ein Kolleg für Tourismus und Freizeitwirtschaft, einen Internatinal Course in Hotel Managementund einen Fachhochschulstudiengang für Tourismus-Management.
  • Landesberufsschule Obertrum.
  • Landesberufsschule Lochau.
  • Landesberufsschule Bad Gleichenberg.
  • Tourismusschulen im WIFI St. Pölten
  • Tourismusschulen Bad Leonfelden. Hotelfachschule. Höhere Lehranstalt für Tourismus.
  • Salzburger Tourismusschulen. Klessheim, Bad Hofgastein, Bischofshofen.
  • Tourismuskolleg Innsbruck  Als das Kolleg für Tourismus- und Freizeitwirtschaft vor 25 Jahren gegründet wurde nahm man sich vor jungen Menschen eine fundierte Ausbildung im Tourismusbereich zu gewährleisten. Heute muss man sagen, hat man sein Ziel bei weitem übertroffen. Rund 1800 Studierende aus 26 Nationen haben die engangierten Lehrer und Lehrerinnen des Kollegs nun in diesem viertel Jahrhundert ausgebildet. Das ausgezeichnete Niveau der Schule hat sehr viel dazu beigetragen den guten Ruf Österreichs als Kernland touristischer Ausbildung aufzubauen und zu festigen. Durch das Zusammenwirken sprachlicher und wirtschaflicher Bildungselemente ist diese Schulform besonders effiezient. Die Berufsaussichten der Abgänger sind zum Unterschied von manchen Universitätsabsolventen durchwegs als ausgezeichnet zu bezeichnen. Die einmalige Verbindung von theoretischer und praxisbezogener Ausbildung gibt ihnen sehr gute und sehr breit gefächerte Berufschancen. 
  • Fachhochschule Salzburg. Berufsbegleitend. Tourismus & Management touristischer Angebote. Vermittlung einer wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Managementausbildung - Innovative Produktgestaltung - Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologie.

Sonstige Schulen und Seminarveranstalter

Aus- und Fortbildungsstätten in der Schweiz

Aus- und Fortbildungsstätten in Europa

Aus- und Fortbildungsstätten in den USA

Aus- und Fortbildungsstätten außerhalb Europas und außerhalb der USA

Berufsverbände von Trainern

Weiterführende Links

Ein Verzeichnis ausländischer Hotelfachschulen ohne Links bietet die DEHOGA Baden-Württemberg.


Mehr als 600 Hotelfachschulen in 71 Ländern lassen sich über hotel-school-finder.com finden. 

Ein Verzeichnis kulinarischer Schulen in aller Welt.


The Guide to Career Cooking Schools contains detailed descriptions of career and professional programs and recreational programs worldwide, culinary apprenticeships, wine appreciation courses, and food and wine organizations. It's the largest edition to date, with nearly 1,100 school listings. 


Unter der Adresse www.arbeitsamt.de können 580.000 Veranstaltungen (Angebote, Adressen, Inhalte, Kosten, Dauer und Abschlüsse) aus dem gesamten Aus- und Weiterbildungsbereich der Bundesrepublik Deutschland sowie einschlägige Bildungsangebote aus den europäischen Nachbarländern abgerufen werden. Neben Bildungsabschlüssen auf dem zweiten Bildungsweg, allgemeinbildenden Schulen mit Internat und Schulen, die in Berufen ausbilden oder umschulen, werden auch Weiterbildungslehrgänge, Fachschulausbildungen, Studiengänge an Fachhochschulen, Universitäten, Akademien, Aufbau-/ Zusatzstudiengänge an Hochschulensowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Behinderteneinrichtungen abgedeckt. 


Eine bundesweite Weiterbildungsdatenbank, die speziell für die Tourismus- und Gastronomiebranche entwickelt worden ist, bietet Tourinfo-Online


Über Berufsbilder im Gastgewerbe informieren wir auf unserer Seite "Berufsausbildung im Gastgewerbe".


Die Berufswahl Gastfreundschaft des Schweizer Hotelvereins und Gastrosuisse informiert über gastgewerbliche Berufe in der Schweiz

Kochwelt.de bietet Beschreibungen und Informationen zu einer Vielzahl von Berufen in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung


Die Verordnungen über die Berufsausbildung zum Koch/zur Köchin bzw. über die Berufsausbildung im Gastgewerbe finden sich in der Sammlung Lebensmittelrecht


In Zukunft werden transnationale Qualifizierungsmodule eine größere Rolle spielen (Leonardo-Projekt). 


Das Berufsbildungsgesetz.


Die verschiedenen Berufe der Gastronomie im Bild (DEHOGA-Fotoservice.).


Lehrplan Fachschule Ernähung und Hauswirtschaft, Fachrichtung: Hotel und Gaststätten (zur Erprobung / Entwurf) vom 21.09.2000 (PDF).
  Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Barmeister und Barmixer finden sich auf unserer Seite über Cocktail-Bars.

Buchempfehlung

Aktualisiert am 18. April 2011