Abseits.de -->
Gastronomie-->
Warenkunde-->
Weine-->
Fachbücher
 
 

Fachbücher Wein

   
Gesamtverzeichnis aller Bücher über Wein

Bücher über Weine aus 
 
Christina Fischers Weinwissen von Christina Fischer Das komplette Wissen aus Christina Fischers Weinseminaren für Anfänger und Fortgeschrittene - Geschmackserlebnis Wein: Duft, Körper, Aromen - Informativ und kompetent: Herkunft, Terroir, Klima, Rebsorten - Bekannte Anbaugebiete in Europa und Übersee - Klassiker und Trendweine - Verkostungsideen und Rezepte - Gläser, Dekantiergefäße, Accessoires - Mehr als 120 farbige Abbildungen von Armin Faber 
20. Johnson, Hugh: Der kleine Johnson für Weinkenner 2003. Über 15.000 Weine, Produzenten, Jahrgänge, Trinkreife. Seine Leidenschaft gilt dem Wein: Hugh Johnson.
Johnson, Hugh: Der kleine Johnson für Weinkenner 2002, CD-ROM. Für Windows. 2001.
Johnson, Hugh; Robinson, Jancis: Der Weinatlas
2002.
Johnson, Hugh; Robinson, Jancis: Wein, 1 CD-ROM. 
Der Weinatlas. Inklusive 'Der kleine Johnson'. 2003.
Ein multifunktionales Kompendium zum Thema Wein! Hugh Johnsons Weinatlas wurde fuer diese CD-ROM multimedial weiterentwickelt und mit dem bewaehrten Weinfuehrer "Der kleine Johnson 2003" verknuepft. Ausgestattet mit einer exzellenten Suchmaschine, zahlreichen Bildern und Grafiken, einer eigenen Weinkellerverwaltung und vielen weiteren Informationen, ist "Der grosse Johnson Weinatlas" ein umfassendes und hochmodernes Nachschlagewerk.
  Der große Johnson.15. Auflage 2002. Weinliebhaber finden in dieser Enzyklopädie Informationen ueber den Landschaftscharakter großräumiger und kleinerer Weingegenden, über Art, Umfang, Geschichte und Produktion der Güter, ueber Wesen und Eigenschaften der einzelnen Weine. Sie erfahren alles Nötige über die gesetzlichen Vorschriften, über das Etikettieren und die von Land zu Land oft sehr verschiedenen Bedeutungen der einzelnen Begriffe. Natürlich fehlt die Einführung in die Geheimnisse der Weinerzeugung ebensowenig wie ein Leitfaden über die Kunst des Weintrinkens, vom Einkauf über die Lagerung bis zum fachgerechten Öffnen der Flasche, dem Degustieren und Einschenken. "Es sind die Wißbsegierigen, die den meisten Genuss am Wein haben. Das Schoenste an der Sache ist ja die Abwechslung: Man könnte ein ganzes Leben lang jeden Tag einen anderen Wein probieren und wuerde doch immer noch dazulernen." (Hugh Johnson)
  Robert M. Parker: Parker's Wein Guide. 2003.
  Höllerl, Heinrich; Schmitt, Alfred: Das neue Buch vom Frankenwein. 1997 per Mausklick online bestellen
  Steurer, Rudolf; Siegl, Viktor: Die besten Weine Österreichs. Weine auf dem Prüfstand. Nationale und internationale Prämierungsergebnisse. Autoren-Beurteilungen. Neuaufl. 1998.  Verzeichnet sind alle österreichischen Spitzenweine, die im Jahr 1996 von renommierten Verkostungskommissionen prämiert wurden. 
  Österreichs Weinreiseführer: Wachau und Kremstal. (Wegweiser durch Österreichs Weinlandschaft, Bd.5). 1999.
  Parker, Robert M.: Bordeaux. Neuaufl. 1998.  Parker: Bordeaux. Per Mausklick online bestellenEin umfassenes Handbuch mit einer Bewertung von 2700 Bordeaux-Weine aus 677 Weingütern beschrieben und bewertet. Die Erstveröffentlichung von Robert M. Parkers Bordeaux 1985 wurde von legendären Persönlichkeiten wie Hugh Johnson und Michael Broadbent äußerst enthusiastisch begrüßt. Die Zeitschriften Time, Newsweek, Business Week, Esquire und People folgten mit Lobeshymnen und das Buch wurde ein kommerzieller Erfolg und von Kritikern hoch gelobt. In England gewann es den begehrten Glenfiddich-Preis. 


Seitdem hat Parker acht weitere Bücher für Weinliebhaber veröffentlicht, viele von ihnen erhielten Preise -- Burgundy, The Wines of the Rhône Valley and Provence, vier Auflagen des Wine Buyer's Guide, The Wines of the Rhône Valley, und eine Neuauflage von Bordeaux 1991 -- sowie den hochgeschätzten The Wine Advocate und Kolumnen in der Zeitschrift Food & Wine. Mit jedem Buch hat sich seine Leserschaft vergrößert, so daß nicht nur Weinkonsumenten in Amerika, sondern auch in Frankreich, England, Japan, Schweden und Deutschland schnell gelernt haben, auf seinen Gaumen zu vertrauen. 


1995 erhielt Parker als erster amerikanischer Weinkenner das La Croix du Chevalier de l'Ordre Nationale du Mérite, eine der zwei höchsten Auszeichnungen Frankreichs, die ihm von Präsident François Mitterrand persönlich verliehen wurde. 1998 gewann er den James Beard Award for Outstanding Wine and Spirits Professional. Parker ist ganz offensichtlich Amerikas führender Weinspezialist. 


In der dritten Auflage des Klassikers, der Parker so berühmt machte, versucht er seine beispiellose Unabhängigkeit, Objektivität, Klarheit und auch seinen Enthusiasmus bei der Beurteilung der Bordeaux-Jahrgänge beizubehalten und zeigt wieder sein wohlbekanntes, außergewöhnliches Verständnis für diese Weine. Er hat nicht nur die neuen Jahrgänge degustiert, die seit Erscheinen der zweiten Auflage erzeugt wurden, sondern auch ältere Jahrgänge erneut degustiert und bewertet. Seine leicht verständliche und direkte Art zu schreiben lädt sowohl erfahrene Weinsammler als auch blutige Anfänger zu den Vergnügen, die guter Wein bereitet und auf Frankreichs glanzvolle Schlösser ein. 


Nach Herkunftsgebiet geordnet führt Bordeaux alphabetisch von Erzeuger zu Erzeuger und bietet wichtige Informationen und einen Überblick über die Weinberge und ihre Besitzer, eine Auflistung der verschiedenen Jahrgänge sowie Beurteilungen und detaillierte   Degustationsnotizen zu den meisten Jahrgängen seit 37 Jahren des jeweiligen Châteaus. Am Schluß jeder Degustationsnotiz gibt Parker eine Einschätzung der "optimalen Genußreife", d.h. wann der Wein in bezug auf Geschmack und Ausgewogenheit seinen Höhepunkt erreicht. Jeder Eintrag endet mit einer Zusammenfassung über die älteren Jahrgänge des Châteaus. Liest man diese ausführlichen Erklärungen und Degustationsnotizen, besteht kein Zweifel, daß dies der ausführlichste Bordeaux-Führer ist, der je geschrieben wurde. 


Wer erzeugt den besten und wer den schlechtesten Bordeaux? Wie waren die Jahrgänge eines Châteaus in den letzten 30 bis 40 Jahren? Welche Châteaus werden überschätzt und sind zu teuer? Welche wiederum werden unterschätzt und sind zu billig? Um dem Konsumenten praktische Tips geben zu können, erklärt Parker eindeutig, welche Weine überschätzt werden und wie ihr tatsächlicher Wert ist. 


Während der Hauptteil des Buches diesen Bewertungen gewidmet ist, 
vermitteln die ersten und letzten Kapitel dem Leser ein Gefühl für die Veränderungen in der Region und den Jahrgängen. Kritische Fragen wie "Wer beeinflußt die Weinerzeugung am stärksten?", "Welche Rolle spielt Technologie bei der modernen Weinerzeugung?", "Welchen Einfluß haben Zweitlagen auf die Qualität der Erstlagen?" werden in diesem Teil des Buches behandelt. Parker beschreibt zudem die Anbaubedingungen der Region für jedes Jahr und behandelt sehr ausführlich den Jahrgang 1995, den er für den ausgewogensten und besten Jahrgang seit 1990 hält. Zudem bespricht er erneut die  Bordeaux-Klassifizierung, den Einfluß des Bodens auf die Trauben und die unterschiedlichen Ausbaumethoden. Abgerundet wird dieses erstaunliche Buch mit einem praktischen Bordeaux-Weinführer, Reise- und Restauranttips, einem kompletten Weinglossar und einem Register. 


Die dritte Auflage von Bordeaux ist das erste Buch, das die Jahrgänge 1995, 1996 und 1997 detailliert beschreibt -- Jahrgänge, die als beste des Jahrhunderts gefeiert werden -- und zugleich der beste Führer, um Kauf- und Konsumentscheidungen zu treffen. Von der Sunday Times wird Parker als der Mann mit dem erfahrensten und vertrauenswürdigsten Gaumen der Welt bezeichnet, und so bietet Bordeaux alle Informationen, die der Weinkonsument braucht, um die perfekte Flasche auszuwählen.
Toerien, Wendy: Die Weine Suedafrikas
Vorw. v. Jens Priewe. Collection Rolf Heyne. 2002. 
  Die Weine von Südtirol. Der Guide für Kenner und Geniesser. (Collection Rolf Heyne). Unter Mitarbeit von Christoph Tscholl. 1999.
  Mario Scheuermann: Die grossen Weine des Jahrhunderts, 1999
  Hugh Hohnson: Der neue Weinatlas.
Be notified of page updates
it's private
 
powered by
ChangeDetection