Abseits.de -->
Gastronomie-->
Konzepte-->
Warenkunde-->
Absinth
 

Absinth

Cover des neuen Buches: Absinth. Die grüne Wunderfee.Als wäre ihnen ein PDS-kontrollierter Senat noch nicht genug, schüttet sich die Berliner Szene und ihr nachäffend auch die Provinz zunehmend das Nervengift Thujon in die Birne. 


Für sie präsentiert Absinth den Geist der Freiheit, eine Rebellion gegen die "Neue Mitte" und den "Neuen Markt".  Es ist das Getränk der Bungee-Jumper, der Red-Bull- und Afri-Cola-Limonadentrinker. Wer nichts zu sagen hat, redet absinth-trunken dennoch, fühlt sich frei und kreativ. Wer keinen Bock hat auf Museen und Literatur, kann wenigstens trinken wie Van Gogh und Oscar Wilde.

Geschichte

Die erste Absinth-Destillerie wurde 1805 von Henri-Louis Pernod betrieben, dessen Pastis neben Ricard und Pastis 51 zu den bekanntesten gehören und dessen Firma als Aktiengesellschaft Pernod-Ricard bis heute zu einem der größen Spirituosenunternehmen der Welt gewachsen ist. Der Ursprung des Absinth liegt in der Schweiz, im Val-de-Travers. Dort wurde Absinth vom ausgehenden 18. Jahrhundert an industriell hergestellt.


In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und dem frühen 20. Jahrhundert erfreute sich diese psychoaktive Droge bereits großer Beliebtheit, auch bei Bohemians wie Oscar Wilde, Tolouse-Lautrec, Sarah Bernhardt, Ernest Hemingway und Van Gogh. Erotisierende Wirkung wurde ihm nachgesagt, als Teufelsgetränk war er verpönt und in den Pariser Boudoirs deswegen beliebt. Im "Absinthouse" von New Orleans inspirierte er den Jazz. Erst nach heftigen politischen Auseinandersetzungen wurde Absinth 1908 in der Schweiz, in Frankreich (1914) und in Deutschland (1923) und einigen anderen Ländern verboten. Er überlebte in Spanien und Portugal in kleinen Destillerien.


Das Absinthgesetz wurde 1981 in Deutschland zwar aufgehoben, aber die Aromenverordnung in der damals gültigen Fassung verbot die Verwendung von Wermutöl und Thujon weiterhin – Absinth war damit nach wie vor verboten. Die heute gültige Aromenverordnung hält das Verwendungsverbot für Thujon auch weiterhin aufrecht – gestattet aber die Verwendung thujonhaltiger Pflanzen und Pflanzenteile wie Wermutkraut (Herba Absinthii) und Beifuss (HerbaArthemisiae) unter Beachtung bestimmter Höchstmengen des sich ergebenden Thujongehaltes (siehe dazu rauter.de/html/thujon.htm). 


Auf der Website von La Bleue wird das Mysterium, wieso die Absinth-Herstellung in der Schweiz verboten ist und dennoch betrieben werden kann: "Im Jahre 2001 änderte sich in der Schweiz die Gesetzeslage etwas. Es besteht zwar offiziell noch Absinthverbot, jedoch ist der Brennerei Kübler ein Deal mit den Behörden gelungen. Durch Ausnutzung aller gesetzlichen Möglichkeiten ist es nach 91 Jahren endlich wieder möglich einen legalen schweizer Absinth herzustellen und zu genießen."


Chronologie der Geschichte des Absinths (nach einer Quelle von Lohmann Spirituosen):
  • 1792 "erfindet" Dr. Pierre Ordinaire das Absinthrezept
  • 1797 erste Absinthdestillerie in der Schweiz
  • 1805 erste Destillerie in Poritalier, Frankreich
  • 1850 Henri Louis Pernod stirbt
  • 1859 Manet malt "Der Absinthrinker" angeregt durch ein Treffen mit Baudelaire
  • 1876 Degas malt das Bild "L'absinthe"
  • 1901 Picasso: "Der Absinthtrinker" und "Absinthtrinkende Frau".
  • 1905 Absinthverbot in Frankreich
  • 1908 Absinthverbot in der Schweiz
  • 1911 Picasso malt das "Glas mit Absinth"
  • 1912 Absinthverbot in den USA
  • 1914 Picasso gießt die Bronze "Glas mit Absinth"
  • 1914 Absinthverbot in Frankreich
  • 1923 Absinthverbot in Deutschland.

Geschmack

Geschmacklich ist Absinth enttäuschend, erinnert an einen Pastis, brennt aber wegen seiner 50% bis 80% Alkohol mehr auf der Zunge. Neben Thujon und Alkohol besteht er aus Wermut (Artemisia absinthium)und Kräutern. Da Wermut einen sehr bitteren Geschmack hat, werden bei der Herstellung von Absinth andere Kräuter, wie z.B. Anis, Fenchel, Ysop, Melisse und Minze zugegeben.Tschechischem Absinth wird in der Regel weniger Anis beigefügt, wie beispielsweise dem Absinth in Frankreich. Die Kräuter geben ihm auch seine grüne Farbe: La Fee Verte, die grüne Fee wird er deshalb auch genannt..


"The stuff tastes terrible, like a mix of licorice and Vicks VapoRub. (Indeed, wormwood oil got its name because it was used to purge intestinal worms.) Maybe absinthe doesn't make you crazy. Maybe you just have to be crazy to like it."
aus: "Forget Scotch: It's Absinthe Time!" in: Fortune, 11-08-1999 
icon
Zur Homepage
Suchen
Gaststätten
Bamberg
Community
Partner
Bücher
Poster
Gastronomen
Bierliebhaber
Webmaster
Internet
Impressum
Kontakt
Diese Seite wird u.a. empfohlen von ZDF Online und von der Berliner Morgenpost.

Ausgereifter im Geschmack und - vor allem wegen des niedrigeren Alkoholgehaltes - erheblich preiswerter sind als "legale Nachfolgeprodukte" die Anis-Branntweine und -liköre wie Pastis und Anisette aus Frankreich, Sambuca aus Italien, Ouzo aus Griecheland, Arrak oder Raki aus der Türkei und die Kräuter-Spirtuosen wie Becherovka aus Tschechien

So trinkt man Absinth

Getrunken wird Absinth 
  •  klassisch: zunächst werden ca. 2 cl Absinth in das Absinthglas gegeben. Auf das Glas legt man einen Absinthlöffel mit ein bis zwei Stück Würfelzucker. Nun übergießt man den Zucker mit wenig kaltem Wasser, damit sich der Zucker auflöst. Danach gießt man mit Wasser nach
  • pur auf Eis und/oder Wasser
  • flambiert und mit Wasser verlängert. 
  • als Cocktail oder
  • als Longdrink.
Absinth-Cocktails


Sazerac: 1 cl Absinth, 3 cl Whisky, Zucker, Angostura
A und 0: 1 cl roter Absinth, 2 cl Wassermelonenlikör, 3 cl Wodka, 2 cl Zitronensaft
Absinth Grapefruit: 8 cl Grapefruitsaft, 1 cl Sirup, 2 cl Absinth
Absinth Red Bull: Absinth (besonders der Marke Serpis), Red Bull.
Absinth Champagner: 2 cl Absinth, mit Champagner auffüllen 
Absinth Sour: Absinth, Orangensaft, Zitronensaft.
 
Bei Lohmann Spirituosen gibt es kostenlos ein kleines Faltblatt mit den wichtigsten Absinth-Cocktails. hergesteEine umfangreiche Sammlung von Rezepturen hat der Online-Shop Alandia.de zusammengestellt.

Absinth-Marken

Absinth kostet im Einkauf zwischen 50 und 80 DM je 0,75-Liter-Flasche. In Frankreich, Spanien, Portugal, Tschechien, Deutschland und der Schweiz werden verschiedene Marken in meist kleinen Betrieben hergestellt. Im Geheimen werden - so behauptet Bruno Bossart im Schweizer Fernsehen - im Neuenburger Juratal Val de Travers jährlich noch über 15'000 Liter Absinth verbotenerweise gebrannt und getrunken.Mittlerweile ist La Bleue, ein Extrait d'Absinthe KÜBLER, destilliert im Val-de-Travers, im schweizer Kanton Neuenburg, in Deutschland erhältlich. 


Jedes Land entwickelte eine eigene Absinthvariante: so z.B. in Tschechien mit Pfefferminze, ohne oder mit wenig Anis und Fenchel. In der Schweiz wurde er mit Melisse, Ysop oder Angelikawurzel getrunken, in Frankreich auch mit Koriander. 


Französische Marken:
  • Manguin ist ein französischer Absinth mit feiner Würze, magerer Trübung und leicht bitterem Nachgeschmack. Absinthe Manguin N° 1: 0,7 Liter, 55% vol. alc.
  • L'Absente aus den Distilleries et Domaines de Provence (Frankreich). Er ist lieblich durch Anis und Sternanis und etwas Süßholz, hat 55% vol Alc. und besonders geeignet, ihn pur oder mit Wasser zu trinken. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Pernod Absinth. Neu seit Herbst 2001. Pernod war der erste Absinth der Welt. Sein traditionelles Rezept stammt vom Absinth Erfinder Dr. Pierre Ordinaire aus dem Jahr 1792. Pernod Absinth ist ein Remake. 68% Alkohol 0,7 Liter. 
  • Absinthe Versinthe. 0,7 Liter, 45% vol. alc., 7 mg Thujon. mit 20 verschiedenen alkoholischen Kräuter- und Wurzelextrakten selbst charakterisiert. Vertrieb z.B.: Absinth.de
  • Absinthe L´Amesinthe. 0,7 Liter, 45% vol. alc., 9 mg Thujon, aus der Provence. Vertrieb z.B.: Absinth.de
  • Versinthe aus der Liquoristerie / Aix-en-Provence. Im Angebot ist auch ein nach der Schweizer Methode gebrannter weißer Absinth "La Blanche de Versinthe". Vertrieb in Deutschland durch Schlumberger.
  • Un Emile. Kenner schätzen das kleine französische Städtchen Pontralier für seine traditionsreichen Absinthe. Un Emile stammt aus dieser Region. Ohne künstliche Zusätze wird er dort noch genauso hergestellt wie vor 120 Jahren. 45%, 0,7 Liter.Vertrieb in Deutschland durch Alandia.de.
  • Francois Guy. Vertrieb in Deutschland u.a. durch Alandia.de.
Spanische Marken:
  • Mari Mayans ist smaragdgrün und beginnt nach Zugabe von Wasser hellgrün zu opalisieren. Er schmeckt kraftvoll mit einem relativ hohen Anteil an Anis und einem Hauch von Zitrone. 70% Vol. Alc. Dieser seit 1880 auf Formentera destillierte Absinth gilt als einer der besten, so erhielt er als einziger Absinth eine 5-Sterne-Auszeichnung des Class Magazines. Mari Mayans gehört zu den ältesten Absinthdestillerien und wird seit über 120 Jahren in Ibiza hergestellt. Vertrieb in Deutschland u.a. Absintheon.de
  • Serpis Absinth Classic aus der spanischen Destillerie del Sync ist von roter Farbe, nach Zugabe von Wasser opalisiert er apricotfarben. Er ist von mildem Aroma und rundem Geschmack. 55% Vol. Alc. Serpis Absinth ist ein seit 1890 hergestellter Qualitätsabsinth mit der maximal zulässigen Thujonmenge von 9,9 mg mg pro Liter. 1890 begann der bei Alicante gelegene Familienbetrieb Destilerias Conca mit der Absinthproduktion. 1964 ging diese Destillerie im Unternehmenn Licores Sinc auf. Serpis Absinth überzeugt durch seine hervorragenden Geschmacksqualitäten: Wermut und die weiteren Kräuter ergänzen einander in schöner Balance, der Alkohol mischt sich elegant hinein. So ist das Aroma ist fein, rund und von besonderer Komplexität. Serpis Absinth Dry ist eine anisfreie Variante. Generalimporteur von Serpis Absinth ist Absintheon.de. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Deva Absenta. In Spanien produzierte Handelsmarke der Berliner Firma Lohmann Spirituosen. Deva Absenta wurde auf der 5. Berliner Bier- und Spirituosenmesse im April 2000 erstmals in Deutschland präsentiert und erhielt dort einen Innovationspreis. Deva Absenta hat einen erfrischen, anisartigen, leicht bitteren Geschmack. Es gibt ihn ihn zwei Varianten: alc. 50% vol mit 8,1 mg Thujon/kg alc. (1,0 l, 0,35 l, 0,04 l) und mit alc. 70% vol und 7,9 mg Thujon/kg alc. (0,7 l-Flasche) 
  • Candela wird seit 1895 in Spanien (Alicante) von der Destilerias Monforte del Cid hergestellt.Vertrieb in Deutschland, z.B. Baumgärtner und Absinthes.de.
  • Philip Lasala, 1,0 l, 50% vol. alc., goldgelb, trübt grünlich-weiß, mit wenig Anis. Dieser traditionelle Absinth wird schon seit 1818 produziert.Vertrieb z.B. Lohmann Spirituosen, Absintheon.de, absinthes.de und Absinth.de 
  • Montaña, 1,0 l, 55% vol. alc, grünlich-gelb, grünlich opalisierend, Wermut und Anis. Vertrieb z.B. Lohmann Spirituosen, Absintheon.de, Absinthes.de, absentas.com und Absinth.de 
  • Teichenné. Smaragdgrüner Qualitäts-Absinth von außergewöhnlicher Frische aus der katalanischen Provinz Tarragona. Mit seinem Thujongehalt von 10 mg/kg schöpft er die durch die Europäische Union festgesetzte Grenze vollkommen aus. Neben seinem Geschmack hebt das originelle Flaschendesign der 70%-Version diesen Absinth in jeder Bar hervor. Hersteller: Destilerias TEICHENNÉ S.A., Bellvei del Penedès, Alkoholgehalt: 70% vol., Flaschengröße: 0,5 l. Anbieter in Deutschland: Absentas.com.
  • Fleur De Lis. Smaragdgrüner Qualitäts-Absinth von außergewöhnlicher Frische aus der katalanischen Provinz Tarragona. Mit seinem Thujongehalt von 10 mg/kg schöpft er die durch die Europäische Union festgesetzte Grenze vollkommen aus. Neben seinem Geschmack hebt das originelle Flaschendesign der 55%-Version diesen Absinth in jeder Bar hervor. Hersteller: Destilerias TEICHENNÉ S.A., Bellvei del Penedès, Alkoholgehalt: 55% vol., Flaschengröße: 0,7 l. Anbieter in Deutschland: Absentas.com.
Tschechische Marken:
Tschechischem Absinth wird in der Regel weniger Anis beigefügt wie beispielsweise dem Absinth in Frankreich.
  • Hill's Absinth. Das südböhmische Familienunternehmen war von 1920 bis 1930, als Absinth auch in Böhmen verboten wurde, der einzige Produzent in Tschechien. Seit 1991 wird wieder legal produziert. Vertrieb in Deutschland: u.a. Absintheon.de, Baumgärtner und Hotshot.
  • Martin Sebor, Tschechien. Alternative Websites: http://www.czechabsinth.com/,http://www.seborabsinth.com/
  • Havel's Absinth, 60% vol. alc., eine tschechische Marke, benannt nach dem populären Schriftsteller und Präsidenten der tschechischen Republik.
  • King of Spirits, 70% Alkohol, 0,7 Liter . Lieferant: Absint-Shop.com
  • Gottesauge Absinth, 66% Alkohol, 0,5 Liter.Ein erlesener Absinth, nach französisch/spanischer Tradition mit kräftigem Anisaroma hergestellt. Lieferant: Absint-Shop.com
  • Fruko Schulz 70%, 70% Alkohol, 0,5 Liter, Lieferant: Absint-Shop.com
  • Fruko Schulz 60%, 60% Alkohol, 0,7 Liter, Lieferant: Absint-Shop.com
  • Cami Absinth, 66% Alkohol, 0,5 Liter, Lieferant: Absint-Shop.com
  • Staroplzenecky.i Spirituose aus Kräuterextrakten mit Farbstoffen, ohne Anis, leicht minzig, stark, eigenwillig, alc. 70% vol. 7,9 mg Thujon/kg alc.. In 0,5 l, 0,2 l, 0,1 l, 0,04 l. Vertrieb z.B. Lohmann Spirituosen und Absinthes.de
Deutsche Marken:
  • Absinthe Huguet. In Deutschland von der Fa. Schilkin in Berlin für Lohmann Spirituosen hergestellt, nach einem Rezept aus Andorra. alc. 68% vol. mit 4,5 mg Thujon/kg alc. in 1,0 l und 0,04 l-Flaschen.
  • Tabu, 55% vol. alc. Aus der deutschen Essener Spirituosenfabrik Felix Rauter GmbH & Co KG. Nach einem Orginalrezept aus dem 18. Jahrhundert, angepaßt an die aktuelle Rechtslage.Den Tabu gab es auch schon in Real-Märkten für knapp 37 DM die Literflasche. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Höherwertiger ist der smaragdgrüne Tabu Absinth classic strong mit 73 Prozent in der Halbliterflasche zu ca. 35 EUR.
  • Tabu Red eignet sich aufgrund seiner roten Farbe und seinem dezenteren Geschmack hervorragend zum Cocktail mixen. Er trübt apricotfarben. 55% vol. alc., 0,7 l.
  • Deva Absenta. In Spanien produzierte Handelsmarke der Berliner FirmaLohmann.
  • Abtshof Absinth 66 von Abtsthof, Magdeburg. 66% vol.. alc., 0,5 l.,  in einer weißen Apothekerflasche mit Zinnetikett und durch ein Bleisiegel verschlossenen Stopfen. Vertrieb z.B.: Absinth.de.
  • 55.5 Absinth aus der fränkischen Destillerie Dr. Gerald Rauch GmbH in Marktredwitz, auch in Portionsflaschen. Preisgünstiges Produkt, zumindest im Bamberger Raum auch im Einzelhandel zu finden, z.B. im Kaufland.
  • Ulex Absinth Likör, Bitterspirituose aus Kräuterextrakten, ohne Anis, kräuterdominierend, nach traditioneller Rezeptur, 0,7 l, 55% vol. alc., 28,6 mg Thujon. Gibt es auch in der 0,1 l-Flasche. Zum Schutz vor Sonnenlicht ist die Flasche ganz in ein Papieretikett eingehüllt. Ohne Farbstoffzusatz. Hersteller: G.F. Ulex Nachfolger, Neuhaus/Oste. Erhältlich u.a. auch beiLohmann Spirituosen.
  • Ulex Absinth Ordinaire. Bitterspirituose aus Kräuterextrakten, ohne Anis, kräuterdominierend, nach traditioneller Rezeptur, 0,7 l, 70% vol. alc., 30,1 mg Thujone. Erhältlich auch in 0,1 l. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Ulex Gold. Bitterspirituose aus Kräuterextrakten, wenig Anis, mit 16karätigem Blattgold, 0,35 l, 50% vol. alc. 21,9 mg Thujon/kg alc. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Ulex O II. fruchtig, geringer Anisanteil, 0,5 l, 50% vol. alc, 24 mg Thujon/kg alc. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Furial, 0,7 l, 55% vol. alc. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Monter Strong. 66% vol., 0,7 l, 5,5 mg Thujon. aus dem Saarland. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Monter. 44% vol. alc, 0,7 l, 2,2 mg Thujon, Saarland. Erhältlich u.a. auch bei Lohmann Spirituosen.
  • Absinthus.55% vol. alc., relativ preiswerter Absinth.Vertrieb z.B.: Absinth.de.
Marken aus sonstigen Ländern:
  • Huguet. Andorra.
  • Larsand 68, Andorra. Ein Spitzenprodukt mit klassischem starken Anisgeschmack. Vertrieb in Deutschland u.a. durch Alandia.de.
  • La Bleue, Kanton Neuenburg in der Schweiz. Extrait d'Absinthe KÜBLER, destilliert im Val-de-Travers, im schweizer Kanton Neuenburg.
  • "Extrait d'Absinthe" Kübler, Schweiz. Vertrieb in Deutschland durch Alandia.de.
  • Mata Hari, Österreich (Wien), ein Absinth ohne Anisanteil mit 31,8mg Thujone. 60% vol. alc., 0,5 l. Nach einer Original Rezeptur der Wiener Familie Fischer von 1881, die heute auch das Wiener Schnapsmuseum betreibt und diesen Absinth wieder herstellt. Vertrieb z.B.: Lohmann Spirituosen, Absintheon.de, Alandia.de und Absinth.de.
  • Grüne Fee, Österreich. Bitterspirituose, volles leicht süßliches Aroma, ohne Anis, 50% vol alc. bis zu 35 mg Thujon/kg alc., 0,7 l, Vertrieb durch Lohmann Spirituosen
  • Stoned. Österreichischer Energie-Drink, 8 alc. vol. mit Thujon. 0,25 l, Erhältlich bei Lohmann Spirituosen.
  • Absinto Neto Costa aus Portugal. 57% Alkohol, 0,7 Liter. Lieferant: Absint-Shop.com
  • Hapsburg Red Label aus Bulgarien, 85% Alkohol, 0,5 Liter. Lieferant: Absint-Shop.com

Kochen mit Absinth

Arthur F. Renz vom "Gasthof zum Hirsch" in Goppertsweiler/Neukirch bei Wangen im Allgäu (Telefon 07528-1765, Fax: 07528-1706) hat im Februar 2001 eine Aktion "Speisen mit Absinth" durchgeführt. Der Absinth wird von einem Schnapsbrenner aus der Gegend hergestellt. Angeboten wurden unter anderem:
  • Klare Absinth-Kräutersuppe mit kleinem Gemüse und Shrimps,
  • Lachsscheiben gebraten im Gemüse-Absinthsud mit Räucheraal und Dampfkartoffeln,
  • Kalbsrücken mit Absinth-Hummerbutter auf Gemüse mit schwarzem Bohnenpüree.
Siehe dazu auch: Christian Kersten: Hier kocht die grüne Fee, in: Berliner Morgenpost vom 27. April 2002.

Lieferanten online

  • 1A-ABSINTHE, Rostock. Absinthe aus ganz Europa.
  • Absentas.com. Shop. Spanische Absinthe wie Mari Mayans, Philip Lasala, Serpis und Montañá sowie Absinthgläser und Absinthlöffel. Generalimporteur für Teichenné-Absinth in Deutschland.
  • Absinthhandel.de. Lohmann Spirituosen wurde im August 1999 in Berlin gegründet, vertrieb als erste Firma Absinth in Deutschland und war damit der Initiator des folgenden Absinthtrends. Lohmann Spirituosen setzt auf die Qualität ihrer Produkte und arbeitet eng mit einem der führenden Untersuchungslabore zusammen. In regelmäßigen Abständen werden Thujongehalte und Qualität ihrer Absinthprodukte überprüft. Vertrieben werden derzeit an die 20 verschiedenen Absinthsorten verschiedener Nationalitäten, Geschmacksrichtungen und Thujonanteilen.
  • Absintheon.de. Berlin. Das Unternehmen ABSINTHEON wurde im Sommer 2000 gegründet und gehört damit - nach eigenen Angaben - zu den ältesten Anbietern auf dem deutschen Absinthmarkt. Absintheon war das erste Unternehmen, das eine breite Palette internationaler Absinthe im Sortiment führte Mittlerweile konzentriert sich Absintheon als Generalimporteur für SERPIS ABSINTH auf die bundesweite Belieferung des Fachhandels mit dieser Premium Marke. eitere Sorten, die von Absintheon.de vertreiben werden, sind: Mari Mayans, Lasala, Montana, Hill's und Mata Hari.
  • Absinthes.com. Der Urheber, Verwalter und leidenschaftliche Absinthe-Fachmann hinter Absinthes.com: Antoine Générau. Absinthes.com wird herausgegeben von Oxygenee (Deutschland) Ltd., Herrgasse 3, 79294 Sölden
  • Absinth-Shop.de. Baumgärtner's Absinth-Shop bietet auch einen preisgünstigen Tischaufsteller mit Informationen über Absinth sowie Rezepte mit Anleitung zum klassischem Trinkritual.
  • Alandia.de, ein Absinth-Shop, der sein Sortiment in der letzten Zeit um mehrere Sorten, besonders die starken Absinths, erweitert hat. Er hat jede erhältliche Marke an 
  • Bitterspirituosen in seinem Sortiment, und darüber hinaus noch ein Konzentrat. Hier sind auch alle Sorten erhältlich, für dir wir noch keine Bezugsquelle angegeben haben.
  • Sui Generis, Erfurt. Absinthladen mit Online-Shop.
  • The Fine Spirits Corner, Spanien.
  • eAbsinthe.com, Großbritannien.
  • Absintheoriginals.com, Großbritannien.
  • http://perso.wanadoo.fr/mahistaux/absinthe.htm, antikes Absinth-Zubehör, Frankreich
  • Absinth.com.
  • Spainabsinth.de offeriert Mari Mayans.
  • Baumgärtner offeriert Hill's Absinth und Candela.
  • Belle Epoque. Vertrieb von feuerfesten Absinth-Gläsern und -Löffeln.
  • Frenchman Ltd., 118 Rue Carnot, 17340 Cahtaelaillon Plage, France, stellte Absinth-Löffel her (leider nicht online).
  • Akantus, Münster, u.a. mit dem Absinth-Löffel "Laya". Vertrieb über Carl Mertens, Solingen.
  • Hotshot.
  • Barpartner GmbH, Luxemburg, mit Büro in Trier.
  • Ibiza Import GmbH. Generalimporteur von Mari Mayans (Collectors Absinth 70%, Hierbas Ibicencas usw.) und der Bodega Can Rich Ibiza.

Absinth in der Kunst

Gaststätten, die Absinth führen

Eine kleine Auswahl mit eigener Website:
  • Zum Alten Gewerbehaus Waldenburg, Waldenburg/Sachsen. Klassische Trinkrituale im Ambiente des Jahre 1925.
  • The Old Absinth House, eine Bar in New Orleans.
  • Eine umfangreiche Absinth-Karte incl. Absinth-Bier im Bistro-Restaurant Sommers, Bremervörde.
  • Pendel Bar, Karlsruhe. Mit 15 Sorten Absinth.
  • Die Kultkneipe Sixtina in Leipzig hat die wohl umfangreichste Absinth-Karte zumindest im deutschsprachigen Bereich mit einem Angebot von einhundert verschiedenen Absinths.

Weiterführende Links

Buchempfehlungen

Helmut Werner: Absinth. Die gruene Wunderfee. Ullstein Buecher Nr.36373. 2002. 
 
  • Absinthe: History in a Bottle by Barnaby Conrad III.
  • The Dedalus Book of Absinthe von Phil Baker.
  • Pierre-André Delachaux: Absinthe - Drôles d'images, Editions Gilles Attinger, Hauterive  (meines Wissens in Deutschland nicht ohne weiteres erhältlich).
  • L'Absinthe, un mythe toujours vert, von Noël Benoît. Esprit frappeur; ISBN: 2844050948 (meines Wissens in Deutschland nicht ohne weiteres erhältlich)

  • Absinthe, muse des peintres, von Marie-Claude Delahaye, Benoît Noël. Editions de l'Amateur (Amateur); ISBN: 2859172866 (meines Wissens in Deutschland nicht ohne weiteres erhältlich).
    aktualisiert am 25. Mai 2008

    Seitenanfang